Gelson Martins :United, Barça und Real: Transfer-Rennen um Rechtsaußen startet

jose mourinho 2016 19
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Schon seit Monaten scouten die besten Vereine Europas Offensivakteur Gelson Martins (21) von Sporting Lissabon.

Der schnelle und trickreiche Flügelflitzer beeindruckt nicht nur in der portugiesischen Liga, sondern auch in der Champions League regelmäßig.

Barcelona-Transferberater Ariedo Braida bestätigte unlängst bereits öffentlich, dass man den jungen Nationalspieler auf dem Zettel habe.

Aber auch Real Madrid und Manchester United haben längst ihre Köder ausgeworfen. Laut dem Daily Mirror wollen beide Traditionsvereine den Youngster verpflichten.

Nun könnte Bewegung in einen Abschied des Supertalents aus Lissabon kommen. Der Grund: Der 21-Jährige konnte sich mit seinem Verein nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Hintergrund


Der portugiesischen Zeitung O Jogo zufolge hat Gelson Martins ein Vertragsangebot des Vereins über ein Jahresgehalt von 450.000 Euro abgelehnt, auch wenn er damit sein aktuelles Gehalt vervierfacht hätte.

Kommt es nun zum Wettbieten um den Rechtsaußen? Fakt ist: Sein Vertrag ist ohnehin noch langfristig datiert. Erst vor einem knappen halben Jahr unterschrieb er bis 2021.

Die Ausstiegsklausel hat es in sich: 60 Millionen Euro müsste ein Verein auf den Tisch legen, um Gelson Martins gegen den Willen von Sporting zu verpflichten.