Generaldirektor bestätigt :Valencia will Andre Gomes zurück - doch es gibt ein Problem

koke andre gomes
Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com

Beim FC Valencia gelang Andre Gomes einst der große Durchbruch. Nach einer Leihe von Benfica Lissabon an die Fledermäuse startete er durch und stand 2016 in den Notizbüchern zahlreicher Top-Klubs.

Nicht nur Barça, sondern auch Real Madrid und Juventus machten dem flexiblen Mittelfeldakteur schöne Augen.

Die Katalanen sicherten sich seine Rechte für knapp 35 Millionen Euro plus 20 Mio Boni.

Bisher ist Andre Gomes allerdings bestenfalls ein Mitläufer, im Sommer soll er das Camp Nou verlassen - am liebsten in die alte Heimat.

Hintergrund


Medienberichten zufolge forciert Andre Gomes eine Rückkehr zum FC Valencia. Und die Fledermäuse haben Interesse.

Generaldirektor  Mateu Alemany bestätigte laut dem Fachblatt SPORT ein Treffen mit den Barça-Bossen, in dem es um einen Transfer von Gomes ging.

Valencia will, Gomes will, Barça will ihn loswerden. Es könnte alles so einfach sein, doch es gibt ein Problem:

Barcelona will den portugiesischen Nationalspieler verkaufen, Valencia allerdings hat nicht die finanziellen Mittel - trotz Champions-League-Qualifikation.

Die Fledermäuse sind unter Beobachtung der Regelwächter des Financial Fairplay und müssen Transfereinnahmen generieren.

In Joan Cancelo steht immerhin ein Spieler vor dem Absprung.

Für knapp 40 Millionen Euro wechselt der Außenverteidiger aller Voraussicht nach zu Juventus Turin. Der Medizincheck wurde am Mittwoch absolviert.

Sollte sich ein Verkauf von Andre Gomes an einen anderen Verein nicht realisieren lassen, wäre Barça wohl verleihbereit, sofern Valencia das komplette Gehalt des Europameisters zahlt.