Liverpool :Geplatzter Fekir-Wechsel: Lyon-Boss glaubt Liverpool nicht


Warum platzte der Transfer von Nabil Fekir nach Liverpool? Präsident Jean-Michel Aulas von Olympique Lyon glaubt der offiziellen Version der Reds nicht.

  • Fabian BiastochDienstag, 11.12.2018
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Im Sommer stand der Wechsel von Nabil Fekir von Olympique Lyon zum FC Liverpool im Grunde fest.

Dann machten die Reds einen Rückzieher und schoben eine Knieverletzung als Grund vor.

Das behauptet nun zumindest Jean-Michel Aulas, Präsident des französischen Erstligisten.

Auf die angeblichen Knieprobleme des Stürmers angesprochen, meinte er bei RMC: "Das wurde als ein Argument genutzt, aber ich persönlich glaube nicht, dass das der wahre Grund war."

Vielmehr hätte der FC Liverpool kurz vor Vertragsschluss einen Rückzieher gemacht, so Aulas: "Lyon und Liverpool waren sich einig, [aber] Liverpool hat seine Meinung geändert. Wir beschlossen, es zu beenden, damit Nabil Fekir zur Weltmeisterschaft fahren konnte."

Nun kommt ein mögliches Interesse am Weltmeister zu spät. Aulas habe den fertigen Vertrag auf seinem Schreibtisch liegen, es fehlt nur noch die Unterschrift von Nabil Fekir, der seit 2011 für Lyon spielt.

Video zum Thema

"Wir werden dafür sorgen, dass er ihn bald und völlig transparent lesen kann."

Der aktuelle Vertrag des 25-Jährigen läuft bis 2020, im kommenden Sommer müsste er verkauft werden, will Lyon noch eine ordentliche Ablöse kassieren.

Anzeige

Der FC Liverpool soll im Sommer 65 Millionen für Fekir geboten haben und auch jetzt wieder Interesse zeigen. Ebenso soll auch der FC Chelsea ein Auge auf ihn geworfen haben.

Doch die Chancen auf einen Winterwechsel stehen laut Aulas schlecht.

"Ich glaube nicht, dass er diesen Winter gehen will", ergänzte der Präsident und schob hinterher, dass es auch im Sommer nicht wahrscheinlicher wird, wenn Lyon seine Ziele erreicht.

"Wenn wir uns für die Champions League qualifizieren, kann ich mir nicht vorstellen, dass er gehen kann."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige