Manchester United :Geplatzter Wechsel: Ausrüster mischte im Pogba-Poker mit

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Noch sieben Jahre soll Paul Pogba an seinen persönlichen Ausrüster Adidas gebunden sein, die Zusammenarbeit läuft bereits seit drei Jahren.

Das fränkische Unternehmen rüstet Pogbas Klub Manchester United ebenfalls aus, was unter anderem auch den Wechsel des Weltmeisters zu Real Madrid verhindert haben soll.

Laut THE SUN vermittelte Adidas  und sorgte so für einen Pogba-Verbleib.

"Sie haben zwischen dem Spieler, seinem Berater und dem Klub vermittelt. Adidas hat eine wichtige Rolle dabei gespielt, dass alle Parteien ihre Differenzen für ein weiteres Jahr beigelegt haben", soll eine nicht genannte Quelle dem DAILY STAR übermittelt haben.

Pogbas Vertrag ist noch bis 2021 datiert und kann mittels Option um eine weitere Spielzeit verlängert werden.

Dem Vernehmen nach bemühen sich die Red Devils aktuell um eine vorzeitige Ausdehnung – inklusive saftiger Gehaltserhöhung.

Video zum Thema

Real Madrid will im Ablösepoker hingegen nicht locker lassen, schreibt die Fachzeitung SPORT.

Der spanische Topklub forciere ein weiteres Vorpreschen im Januar, wolle demnach ein erneutes Gebot abgeben.

ManUnited werde jedoch an seiner Forderung von 200 Millionen Euro festhalten.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige