Geplatzter Wechsel :Barça sagte Riyad Mahrez im vergangenen Sommer ab

riyad mahrez
Foto: Pal2iyawit / Shutterstock.com
Werbung

Wie das Onlineportal Don Balon berichtet, gab es im vergangenen Sommer Kontakt zwischen Riyad Mahrez' Berater und den Bossen des FC Barcelona. Es wurde über einen Transfer des Algeriers gesprochen.

Barcelona verwarf den Gedanken einer Verpflichtung allerdings - angeblich unter anderem wegen Länderspielabstellungen von Mahrez für Algerien wie beim aktuell stattfindenden Africa-Cup.

Barcelona verpflichtete letztendlich Denis Suarez vom FC Villarreal für sein offensives Mittelfeld. Zudem kam Mittelstürmer Paco Alcacer (23) vom FC Valencia.

Riyad Mahrez sagte unter anderem dem FC Arsenal und Paris Saint-Germain ab und blieb bei Leicester City.

Hintergrund


Barcelona-Legende Xavi Hernandez hatte Riyad Mahrez nach dessen hervorragender Saison 2015/2016 mit den Foxes in den höchsten Tönen gelobt.

"Mahrez hat die Qualität, um für Barcelona spielen zu können, aber ich bin dennoch froh, dass er sich zu einem Verbleib bei Leicester City entschieden hat", sagte der spanische Welt- und Europameister gegenüber Shortlist.