AC Mailand :Gerard Deulofeu verrät: Diese zwei Topklubs wollten mich

gerard deulofeu ac mailand 2017
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Gerard Deulofeu hatte sich vor wenigen Wochen die Chance geboten, einen Vertrag beim AC Mailand oder dem SSC Neapel zu unterschreiben. "Es war eine Option, und dasselbe gilt für Napoli und andere große Vereine", verrät der Iberer im Gespräch mit der GAZZETTA DELLO SPORT.

Letztendlich hatte sich Deulofeu für einen Wechsel vom FC Watford zu Udinese Calcio entschieden, der unter einem besonderen Stern stand. Beide Klubs gehören nämlich dem italienischen Unternehmer Giampaolo Pozzo.

Hintergrund


Deulofeu erläutert, dass er sich für Udine entschieden hatte, weil er dort konstant spielen möchte, um auf sein altes Niveau zurückkehren zu können. "Ich lebe für den Fussball und ich möchte immer spielen, ich mag es nicht, auf der Bank zu sitzen. Wenn ich nicht spiele, bin ich nicht glücklich", sagt er.

In der Vorsaison verletzte sich Deulofeu schon vor der Corona-Zwangspause schwer und riss sich das Kreuzband. Vor wenigen Tagen erzielte er bei seinem ersten Startelfeinsatz im Pokal gegen den Zweitligisten LR Vicenza Virtus (3:1) seinen Debüttreffer.