Fokus aufs Sportliche :Gerard Pique spricht über Barça-Gate und Napoli-Duell

gerard pique 2020 105
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

App laden!

Lade unsere App

Josep Maria Bartomeu versicherte bei einem Treffen mit Führungsspielern offenbar glaubhaft, dass an den jüngsten Anschuldigungen nichts Wahres dran sei.

Zumindest Gerard Pique geht der Erwartung nach, dass sich der Vereinspräsident des FC Barcelona wahrheitsgemäß geäußert hat.

"Ich glaube dem, was der Präsident uns gegenüber gesagt hat, zumindest, dass er über die angeblichen Aktivitäten nicht Bescheid wusste", sagte Pique während der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel beim SSC Neapel (Dienstag, 21 Uhr).

Pique bezeichnet die sozialen Netzwerke als "unkontrollierbar". Mit dem ganzen Thema hat der 33-Jährige aber schon abgeschlossen.

Während der Reporterrunde legte er den Fokus wieder auf das Sportliche: "Alles, was nichts mit Fußball zu tun hat, schadet uns."

Die Mannschaft konzentriere sich auf das, was sie kontrollieren könne: "Nämlich den Fußball."

Anzeige

Pique und Co. wollen am Dienstagabend den Grundstein für das Weiterkommen in das Viertelfinale der Champions League setzen.

Einfach wird dies aber nicht, weiß auch der Innenverteidiger: "Napoli hat sich in den letzten Jahren stark verbessert, es wird sicherlich ein sehr schweres Spiel werden."

Man müsse sich nur daran erinnern, dass Neapel Juventus und Liverpool geschlagen habe: "Wir werden sehr wachsam sein müssen. Wir wollen unseren Stil von Anfang an umsetzen, Chancen generieren. Es ist wichtig, Tore zu erzielen."

Als Favorit auf den Champions-League-Titel sieht der Ex-Nationalverteidiger Barça nicht, "aber wir haben eine gute Mannschaft. Wir müssen erst die Runde gegen Neapel überstehen und dann sehen, wie es weitergeht."