FC Barcelona :Gerard Pique stellt klar: Kein Zoff zwischen Messi und Griezmann

Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Gerard Pique misst den aufgebrandeten Gerüchte, die besagen, dass Lionel Messi und Antoine Griezmann in keinem guten Verhältnis zueinander stehen, keine gesteigerte Aufmerksamkeit bei. Im Gegenteil.

"Hier wird alles sehr hochstilisiert", echauffiert sich Pique leicht bei CADEN SER. "Leo und Grizi verstehen sich. Genauso wie Leo und Dembele."

Der Abwehrchef beim Radiosender weiter: "Es ist alles gut, Luis und er haben beinahe ein brüderliches Verhältnis. Nur, weil er mit Griezmann ein nicht ganz so enges Verhältnis hat wie mit Luis, heißt das nicht, dass sie schlecht miteinander auskommen."

Antoine Griezmann selbst hatte den Gerüchten mit einer Aussage Anfang Oktober zusätzliches Feuer gegeben. Es sei schwierig, eine Beziehung mit Messi aufzubauen, weil beide nicht viel reden würden, sagte der Franzose.

Spanischen Medienberichten zufolge hätte sich Messi eine Neymar-Rückkehr gewünscht und deshalb Antoine Griezmann nicht akzeptiert.

Leo Messi selbst hatte jüngst jedoch beteuert, mit Antoine Griezmann habe er keinerlei Probleme. Aufgrund seiner langen Verletzung habe er nur einmal noch nicht viel Kontakt zu dem Franzosen gehabt.

Anzeige

Nach Startschwierigkeiten findet sich der 120-Millionen-Mann immer besser in Barcelona zurecht. Inzwischen kommt

Griezmann auf vier Tore und drei Vorlagen in neun Ligaspielen. Der 28-Jährige hatte zuletzt mehrfach betont, sich noch nicht auf höchster Leistungsebene zu befinden.

» Barça-Bankdrücker Ivan Rakitic lässt seinen Frust raus

» Clement Lenglet erklärt Antoine Griezmanns Probleme bei Barça

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige