FC Barcelona :Gerard Pique stichelt gegen Real Madrid


Abwehrchef Gerard Pique (32) vom FC Barcelona hat gegen den Erzrivalen der Katalanen gestichelt.

  • Fabian BiastochFreitag, 22.02.2019
Foto: Natursports / Shutterstock.com
Anzeige

Wo über die Rivalität zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid gesprochen wird, ist Gerard Pique nicht weit. Auch wenn es eigentlich um Basketball ging.

Die Königlichen Korbwerfer haben den Clasico im Pokal durch eine strittige Schiedsrichterentscheidung knapp mit 93:94 verloren.

Anschließend kochte die Madrider Seele und es wurde sogar über einen Ausstieg aus der nationalen Liga debattiert.

Nach dem 0:0 der Fußballer des FC Barcelona gegen Olympique Lyon in der Champions League äußerte sich auch Gerard Pique zu dem Thema.

"Die beschweren sich doch schon seit vielen Jahren", monierte der Abwehrspieler.

"Es passiert im Basketball, im Fußball. Zum Glück haben sie nicht noch mehr Abteilungen, denn sie würden sich auch beim Handball oder Hockey beschweren…"

Video zum Thema

Barça hätte sowieso gewonnen, auch ohne die Entscheidungen. Zumal die Unparteiischen kurz zuvor ein Foul an einem Katalanen nicht pfiffen.

"Real versucht, die Leistung der Barça-Spieler kleinzureden", ist sich Pique sicher: "Es gab zunächst Fehler zugunsten von Madrid und später Fehler zugunsten von Barça. Und am Ende hatten wir dann diese Show von Real Madrid mit den Schiedsrichtern."

Und im Fußball hätten die Spieler von Real Madrid zuletzt die Entscheidungen der Schiedsrichter auf ihrer Seite gehabt, erinnerte der Verteidiger.

"Als sie im Wanda Metropolitano spielten, haben ihnen die Schiedsrichter geholfen, und dann halten sie den Mund und beschweren sich nicht", entgegnete Pique mit Blick auf das zurückliegende Derby gegen Atletico Madrid.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige