AC Mailand :Gericht bestätigt: Neun Jahre Haft für Ex-Milan-Star Robinho

robinho santos
Foto: CP DC Press / Shutterstock.com
Werbung

Das Gericht in Mailand bestätigte eine bestehende Verurteilung über neun Jahre Haft. Im Januar 2013, damals noch in Diensten des AC Mailand, soll Robinho mit fünf weiteren Männern eine Frau in einem Mailänder Nachtclub vergewaltigt haben.

Der 36-Jährige war dagegen bereits 2017 in Rekurs gegangen. Robinho beteuert bis heute seine Unschuld. Neben der Haftstrafe sollen die Männer dem Opfer insgesamt 60.000 Euro Entschädigung zahlen.

Robinho befindet sich seit einiger Zeit in seiner brasilianischen Heimat, wo ihm aufgrund des Vorfalls die bestehende Zusammenarbeit mit seiner großen Liebe, dem FC Santos, gekündigt wurde. Robinho hat 90 Tage Zeit Einspruch einzulegen.

Das brasilianische Portal GLOBOESPORTE hatte vor einigen Wochen Audiodateien mit Gesprächsmittschnitten veröffentlicht, welche die Justiz im damaligen Prozess verwendet haben soll. Robinho und seine Freunde sollen mit ihrer Männlichkeit geprahlt und sich über den Gruppensex mit der Sturzbetrunkenen lustig gemacht haben.