Gerüchte beendet! :Stoke stellt klar: Xherdan Shaqiri wird nicht Nachfolger von Mohamed Salah

mohamed salah isco marcelo
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Seit 2015 spielt Xherdan Shaqiri für Stoke City. Viele verstanden seinen Wechsel von Inter Mailand zum englischen Mitteklasseverein nicht - eigentlich hat der Schweizer doch das Zeug für einen Top-Klub.

In den vergangenen Monaten wurde der schussstarke Mittelfeldakteur mehrfach bei anderen Vereinen als Neuzugang gehandelt - auch jetzt wieder. Der AS Rom zeigt Interesse.

Dem Vernehmen nach will Roma-Sportdirektor Monchi den Schweizer Nationalspieler in die italienische Hauptstadt lotsen, doch Stoke City plant keinen Verkauf an den Champions-League-Teilnehmer.

"Nein, da ist nichts dran", kommentierte Vorstandsvorsitzender Peter Coates im Gespräch mit dem STOKE SENTINEL Spekulationen über einen Shaqiri-Wechsel in die Serie A.

Der Stoke-Boss weiter: "Wir haben überhaupt nicht vor, ihn zu verkaufen. Er hat sich bei uns prima eingelebt, […] und wir sind zufrieden mit ihm."

Hintergrund


Beim AS Rom wurde eine Stelle im offensiven Mittelfeld frei, da Mohamed Salah (25) für 42 Millionen Euro an den FC Liverpool transferiert wurde.

Damit ist der ägyptische Nationalspieler der zweitteuerste Einkauf der Liverpooler Vereinsgeschichte nach Christian Benteke (46,5 Millionen Euro).

Xherdan Shaqiri (25) kostete Stoke bei seiner Ankunft einst 17 Millionen Euro. Zuvor hatte der Schweizer bei Inter Mailand, Bayern München und Basel gekickt.