Antonio Rüdiger und Fikayo Tomori :Gerüchte um Barça und Tottenham: Abwehr-Duo könnte Chelsea verlassen

antonio rudiger 2018 3
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Werbung

Kurt Zouma und der im Sommer geholte Routinier Thiago Silva haben beim FC Chelsea momentan die Deutungshoheit in der zentralen Defensive. Stand das Pärchen gemeinsam auf dem Platz, kassierte die Blues in vier der letzten fünf Spiele lediglich einen Gegentreffer.

Momentan spricht für Trainer Frank Lampard also nicht viel dafür, die Konstellation zu ändern. Wie ESPN berichtet, könnten Antonio Rüdiger und Fikayo Tomori ihre Konsequenzen ziehen und den Klub verlassen.

Hintergrund

Tottenham Hotspur und West Ham United sollen sich im Sommer nach Rüdiger erkundigt haben. Der FC Barcelona wurde ebenfalls genannt, soll bisher aber noch keinen Kontakt aufgenommen haben. Um Tomori soll der FC Everton intensiv geworben haben. Die Toffees nahmen letztlich aber Ben Godfrey unter Vertrag.

Chelsea wird bis Jahresende noch sieben Pflichtspiele bestreiten. Es ist anzunehmen, dass Rüdiger und Tomori aufgrund der Belastungssteuerung den ein oder anderen Einsatz bekommen werden. Dass sie in der zweiten Saisonhälfte aber eine übergeordnete Rolle einnehmen, wird vielerorts ausgeschlossen.

Lampard soll zumindest bei Tomori Potenzial für eine erfolgreiche langfristige Zusammenarbeit sehen. Womöglich wird der 22-Jährige zwecks Spielpraxis ausgeliehen. An einem solchen Deal soll West Ham im Sommer Interesse signalisiert haben. Vielleicht werden die Hammers noch mal vorstellig.

Video zum Thema