Anzeige

Gescheiterter Transfer :Manager klärt auf: Warum Javier Pastore nicht zu Inter Mailand kommt

javier pastore psg 4
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

An zu wenig Einsatz der Nerazzurri lag es allerdings nicht, dass Chefcoach Luciano Spalletti (58) den argentinischen Nationalspieler nicht bekommt, sondern an den Finanzen.

"Wir haben getan, was wir konnten", sagte Inter Mailands Manager Piero Ausilio laut FOOTBALL ITALIA.

Die Forderungen von Paris Saint-Germain und die gleichzeitigen Auflagen für Inter Mailand durch das Financial Fairplay machten einen Winter-Wechsel von Pastore aber unmöglich.

Ausilo gesteht: "Wir waren immer ehrlich: Es gibt nicht die finanziellen Voraussetzungen, Pastore nach Mailand zu bringen. Es gab nie echte Verhandlungen mit Paris Saint-Germain."

Doch auch ohne den erhofften Neuzugang peilen die Nerazzurri weiter die Champions-League-Qualifikation an. Und der Kader sei auch stark genug, um  die Königsklasse zu erreichen, beteuert Ausilio.

Aktuell belegt Inter in der Serie A den vier Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den Europa League-Rang fünf und den AS Rom beträgt drei Punkte.

Folge uns auf Google News!