FC Bayern

Gespräche laufen: Topklub-Trio im Rennen um David Alaba

03.12.2020 um 16:29 Uhr
david alaba 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Video zum Thema

Der geschäftige Pini Zahavi, der seit einigen Monaten die Interesse von David Alaba vertritt, ist wegen seines Klienten offenbar bereits bei zahlreichen Topklubs vorstellig geworden.

Der Transfermarkt-Kenner Nicolo Schira behauptet, dass Juventus Turin großes Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert. Ferner nennt er Paris Saint-Germain und den FC Chelsea als potenzielle Abnehmer. Die Blues sollen Alaba einen Dreijahresvertrag angeboten haben.

Zahavi soll sich mit dem genannten Klub-Trio in Gesprächen befinden. Die Alaba-Seite hat derweil ihre Forderungen hinterlegt. Der Österreicher erhebt Anspruch auf eine vierjährige Bindung inklusive 15 Millionen Euro Jahresgehalt. Da Schira Italiener ist, darf davon ausgegangen werden, dass es sich dabei um die Nettosumme handelt.

FC Bayern

Aus dem Rennen ist der FC Bayern allerdings noch nicht. Insbesondere Trainer Hansi Flick macht sich wieder und wieder öffentlich für einen Alaba-Verbleib stark. Ab Januar darf der Wiener ohne explizite Einwilligung der Bayern Verhandlungen mit anderen Klubs aufnehmen.

Verwendete Quellen: Twitter.com / Nicolo Schira

David Alaba: Hintergrund

Anzeige