Borussia Dortmund :Gesundheitliche Probleme bei Marco Reus? BVB reagiert

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Die Freude über den knappen 1:0-Erfolg über Borussia Mönchengladbach währte nicht lange. Und für das Problem zeigte sich diesmal die Social-Media-Abteilung von Borussia Dortmund verantwortlich.

Via Twitter schrieb diese: "Danke, Captain Marco Reus! Trotz eines grippalen Infekts hat sich unser Kapitän in den Dienst der Mannschaft gestellt und das 1:0-Siegtor erzielt."

Neben positiven Kommentaren gab es reichlich negatives Feedback – einige Fans warfen den BVB-Veranwortlichen vor, unverantwortlich gehandelt zu haben.

Ein gesundheitliches Risiko ist bei infektiösen Erkrankungen vorhanden, im schlimmsten Fall kann es zu einer Herzmuskelentzündung kommen.

"Wir wissen um die Verantwortung, die wir tragen", sagt Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl dem KICKER. Sportdirektor Michael Zorc fügt an: "Wir würden da kein Risiko eingehen."

Reus' Einsatz im Champions-League-Auswärtsspiel gegen Inter Mailand (Mittwoch, 21 Uhr) sei nicht in Gefahr.

» Lucien Favre erhält nach Bayern-Prügel Rückendeckung von Michael Zorc

» Jadon Sancho: So erklärt Lucien Favre sein frühes Aus im Spitzenspiel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige