Ghana-Coach Addo: Ronaldo-Theater "nicht unser Problem"

23.11.2022 um 13:04 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/fdcfbfdfebfdabef
Otto Addo lässt Wirbel um Superstar Ronaldo kalt - Foto: AFP/SID/KHALED DESOUKI
Weiterlesen nach dem Video

"Es ist nicht unser Problem. Alle wollen gewinnen, es ist ein großes Spiel bei der WM. Das darf keinen ablenken", sagte der gebürtige Hamburger vor der Partie am Donnerstag (17.00 Uhr MEZ/ZDF und MagentaTV). 

Am Dienstagabend hatte Manchester United die sofortige Trennung von Ronaldo verkündet und damit auf dessen Generalabrechnung im Interview mit Piers Morgan reagiert. Ghanas Kapitän Andre Ayew stimmte seinem Trainer zu: "Es ist nicht unser Problem, was bei Portugal passiert. Aber sie sind Profis und werden bereit sein".

In der Gruppe H trifft Ghana, WM-Viertelfinalist von 2010, außerdem noch auf Südkorea und Uruguay. "Natürlich wollen wir die Gruppenphase überstehen. Aber wir tun gut daran, von Spiel zu Spiel zu schauen", sagte Addo, unter anderem einst Profi bei Borussia Dortmund, dem FSV Mainz 05 und Hamburger SV.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG