Karriereende oder Vertragsverlängerung? :Gianluigi Buffon hat seine Entscheidung getroffen

gianluigi buffon 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Gianluigi Buffon macht weiter. Wie die Sporttageszeitung TUTTOSPORT berichtet, hat sich der Weltmeister von 2006 entschieden, seine Handschuhe noch nicht an den Nagel zu hängen.

Buffons Arbeitspapier beim Rekordmeister läuft am Saisonende aus, bisher betonte Buffons Berater stets es gebe noch keinen Entschluss über die Zukunftsplanung seines Klienten.

Während die italienische Serie A wegen der Corona-Krise pausiert, hat sich Gianluigi Buffon offenbar Gedanken gemacht - und sich für eine Vertragsverlängerung entschieden.

gianluigi buffon 2018 500
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Buffon hatte Juventus Turin 2018 nach 17 Jahren im Verein verlassen und sich Paris Saint-Germain angeschlossen. Ein Jahr später folgte die Rückkehr nach Norditalien.

Hintergrund


Seinen Stammplatz musste Buffon an Wojciech Szczesny abgeben, dennoch kommt der Superstar auf sieben Einsätze in der Serie A.

In der kommenden Saison könnte Buffon allerdings die Rolle als dritter Keeper drohen. Juve soll sich um Gianluigi Donnarumma (21, Vertrag bis 2021) vom AC Mailand bemühen.

gianluigi donnarumma ac mailand 10
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Womöglich verschieben die Bianconeri die geplante Verpflichtung des Nationalkeepers, der bereits 2018 auf ihrem Einkaufszettel stand, auf den Sommer 2021.

Dann wäre Donnarumma aller Voraussicht nach ablösefrei zu haben. Die Eckdaten der von Milan angebotenen Vertragsverlängerung sollen Donnarumma und seinem Berater Mino Raiola nicht zusagen. Eine Einigung scheint derzeit wenig wahrscheinlich.

Besser sieht es  bei Alessio Romagnoli. Der Mannschaftskapitän steht noch bis 2022 bei den Rossoneri unter Vertrag, laut GAZZETTA DELLO SPORT ist Milan zuversichtlich, Romagnoli langfristig an sich binden zu können.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!