Paris Saint-Germain :Gigi Buffon: Emotionale Abschiedsworte - erstes Angebot trifft ein


Gianluigi Buffon (41) verlässt Paris Saint-Germain nach nur einem Jahr. Zum Abschied findet die italienische Fußballlegende bemerkenswerte Worte.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 06.06.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Es hat nicht sollen sein: Auch bei PSG konnte sich Gianluigi Buffon nicht seinen Traum vom Gewinn der Champions League verwirklichen.

Seit Mittwoch ist klar: Einen weiteren Versuch bei PSG wird Grande Gigi nicht erhalten. Der Keeper und Paris einigten sich darauf, den Vertrag nicht zu verlängern.

Buffon bricht seine Zelte ab - bereut seinen Wechsel im vergangenen Sommer allerdings nicht.

"Vielen Dank für alles und für die Möglichkeit, Paris erleben zu dürfen - und für all die Emotionen, die wir geteilt haben. Vor zwölf Monaten bin ich hier angekommen voller Vorfreude und bin herzlichst empfangen worden. Das war wirklich bewegend", erklärte der Weltmeister von 2006.

Zum Abschied erinnerte der 41-Jährige an den US-amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway und dessen Liebe zur französischen Hauptstadt.

"Ich verlasse diesen Ort voller Freude, weil er mir dabei geholfen hat, weiter zu wachsen. Ernest Hemingway hat einst gesagt, dass es nur zwei Orte auf dieser Welt gibt, die einen Menschen glücklich machen: die Heimat und Paris."

Video zum Thema

Dies gelte nun auch für ihn: "Paris wird ab sofort auf besondere Weise ebenfalls meine Heimat bleiben... Allez Paris!"

Seine Karriere wird Gianluigi Buffon noch nicht beenden. Sein Berater erklärte, dass sich der Keeper zwei Tage zum Nachdenken nehmen werde.

Interessenten für Buffon gibt es bereits einige. Mit Angeboten sei er bereits "bombardiert" worden, so Buffons Berater.

Unter anderem soll Aufsteiger Brescia Calcio sich um den Star-Keeper bemühen. Eine erste Offerte habe man bereits bei Buffons Agent eingereicht, berichtet LA REPUBBLICA.

SKY SPORT ITALIA bringt unterdessen die Major League Soccer und die Chinese Super League als neue Betätigungsfelder für Buffon ins Gespräch.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige