Paris Saint-Germain :Gigi Buffon verlässt PSG – macht aber nicht Schluss


Der auslaufende Vertrag von Gianluigi Buffon wird nicht verlängert. Somit verlässt der Schlussmann Paris St. Germain nach einer Saison wieder. Ziel: unbekannt.

  • Andre OechsnerDonnerstag, 06.06.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Gianluigi Buffon war mit dem Ziel nach Frankreich gewechselt, endlich die Champions-League-Trophäe in den Himmel strecken zu können.

Doch Paris St. Germain überzeugte auch in der abgelaufenen Saison nicht in der Königsklasse.

Buffon muss daher ohne Königsklassen-Titel seine Koffer packen, sein auslaufender Vertrag wird nicht verlängert.

"Ich gehe glücklich, die Erfahrung gemacht zu haben", sagt der 41 Jahre alte Torhüter zum Abschied. Für PSG absolvierte er 25 Pflichtspiele.

Welchen Weg die Torwartlegende einschlagen wird, ist noch nicht bekannt.

Ein Karriereende wird es aber laut Buffons Berater noch nicht geben.

Video zum Thema

"Gigi wird nicht aufhören zu spielen, er hat nicht die Absicht, sich zurückzuziehen", sagte Silvano Martina laut FOOTBALL ITALIA.

Gigi Buffon wolle nun zwei Tage um, " sich zu entspannen und mit seiner Familie darüber nachzudenken, was die Zukunft bringen wird."

Anzeige

Interesse an dem Superstar besteht offenbar weiterhin von vielen Vereinen.

"Nachdem ich sein Abschied angekündigt hatte, wurde ich mit Telefonanrufen bombardiert, aber er hat noch keine Entscheidung getroffen. Es ist erfreulich, so viel Interesse zu bekommen", so der Spielervermittler.

Der Buffon-Abgang könnte zumindest für Kevin Trapp ein entscheidendes Signal sein.

Der deutsche Nationalkeeper war an Eintracht Frankfurt verliehen, das sich um eine feste Übernahme bemüht.

Trapp hegt jedoch (zurecht) Ambitionen, in der kommenden Saison Stammtorhüter zu sein.

Ob er jenen Posten bei PSG innehaben würde, ist fraglich. In der Vorsaison wechselte sich Buffon mit Alphonse Areola ab.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige