Anzeige

FC Bayern :Giovane Elber erklärt, warum Philippe Coutinho strauchelt

coutinho 2020 01 002
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Ohnehin ist Giovane Elber klar, dass die Ansprüche, die rund um den FC Bayern an Philippe Coutinho gestellt werden, immens hoch sind.

Schließlich ist der Offensivstar mit 145 Millionen Euro Ablöse, die der FC Barcelona 2017 für ihn bezahlte, der drittteuerste Spieler der Geschichte.

"Ich denke, er ist eine Person, die sehr leicht aus dem Gleichgewicht gebracht wird, wenn es mal nicht so läuft", sagt Elber gegenüber GOAL. "Er ist keine Person, die denkt: 'Ich bin Philippe Coutinho und ich werde die Probleme jetzt beheben."

coutinho 2020 01 009
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Neun Tore und acht Vorlagen sind zwar eine durchaus zufriedenstellende Bilanz. Doch im Münchner Umfeld haben sie sich deutlich mehr von Coutinho erhofft, der in viel zu vielen Spielen unter seinen Möglichkeiten blieb.

"Es gibt Menschen, die denken, sie werden es schaffen. Und es gibt wiederum andere, die von so etwas erschüttert werden. Ich denke, Coutinho fehlt eine gewisse Aggression. Es ist eine Schande, weil er ein großartiger Spieler ist", sagt Elber.

Der ehemalige Bayern-Torjäger verrät überdies, dass er geplant hatte, sich mit Coutinho zu unterhalten, dann aber die Corona-Pandemie dazwischen gekommen sei. Vielleicht, so Elbers Meinung, sind die Ansprüche an seinen Landsmann in gewissen Teilen zu hoch.

"Wenn er den Ball bekommt, denken alle, dass etwas Außergewöhnliches passieren wird. Man kann aber nicht erwarten, dass er das jedes Mal tut, wenn er den Ball hat", nimmt Elber Coutinho in Schutz.

Folge uns auf Google News!