Europa League :Giroud ballert Chelsea weiter - Sarri nennt Traumfinale


Der FC Chelsea hat komplett ungefährdet das Viertelfinale der Europa League erreicht. Chefcoach Maurizio Sarri träumt bereits vom Finale.

  • Fussballeuropa RedaktionFreitag, 15.03.2019
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

Dreimal Olivier Giroud, Marcos Alonso und Callum Hudson-Odoi. Chelsea gewann auch das Achtelfinal-Rückspiel gegen Kiew deutlich. 5:0 stand es am Ende.

Bereits im Hinspiel hatte man sich keine Blöße gegeben und zu Hause 3:0 vorgelegt.

Die Blues, bei denen der von Bayern München umworbene Callum Hudson-Odoi von Beginn an spielen durfte, schonte erneut einige Stammkräfte wie Eden Hazard.

Maurizio Sarri war zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Er habe eine gute Leistung gesehen, sagte der Chefcoach.

Der Italiener blickt nun gespannt auf die Auslosung der Viertelfinale-Duelle am Freitag (13:00 Uhr).

Einen Gegner will Sarri vermeiden: Seinen Ex-Verein SSC Neapel, der trotz einer 1:3-Pleite in Salzburg (3:0 Hinspiel) weiterkam.

Video zum Thema

"Ich ziehe es vor, auf sie erst im Finale zu treffen", sagte der Cheftrainer von Chelsea.

"Das würde bedeuten, dass wir im Finale stehen, das würde mich glücklich machen", erklärte Sarri weiter.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige