FC Barcelona :Giuseppe Rossi spricht über Cristiano Ronaldo – und geplatzten Barça-Wechsel

giuseppe rossi
Foto: Efecreata Photography / Shutterstock.com

Mit einigen Leihunterbrechungen trug Giuseppe Rossi von 2004 bis 2007 das Trikot von Manchester United. Bekanntschaft machte der in New Jersey geborene Stürmer unter anderem mit Stars wie Ryan Giggs.

Dieser sei immer der Erste in der Kabine gewesen, erinnert sich Rossi bei SKY SPORTS. Angeregt drückt er nach: "Und wir sprechen von einem Spieler, der damals mein Vater hätte sein können. Es hat mich immer sprachlos gemacht, wenn ich ihn gesehen haben."

Rossi bekam es seinerzeit auch mit Cristiano Ronaldo zu tun, "der sich immer verbessern wollte", merkt Rossi an: "Er wollte ständig der Beste sein, er hat sich auf und neben dem Platz so verhalten."

Im Fitnessstudio habe sich für den Superstar eine weitere Challenge ergeben.

"Er wollte einfach immer die Nummer eins sein", bekräftigt Rossi, der nach eineinhalbjähriger Vereinslosigkeit seit Ende Februar beim MLS-Klub Real Salt Lake City unter Vertrag steht.

Hintergrund


Der ehemalige italienische Nationalstürmer verriet zudem, dass er einst beinahe zum  FC Barcelona gewechselt wäre.

"Ich hatte eine außergewöhnliche Saison mit Villarreal. Mit Barcelona war alles klar, der Vertrag unterschriftsreif. Nur die genaue Ablösesumme und die Aufteilung der Boni stand noch aus. Dann wollte Villarreal eine höhere Ablöse und der Deal platzte."

Damals sei der FC Barcelona unter Pep Guardiola "das beste Team der Welt" gewesen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!