Atletico Madrid :Godin-Nachfolger gefunden: Atletico zahlt 20 Millionen-Klausel


Der FC Porto hat einen weiteren Abgang in der Defensive zu verzeichnen. Innenverteidiger Felipe zieht es nach Spanien, seine neue sportliche Heimat sieht er bei Atletico Madrid.

  • Andre OechsnerMittwoch, 29.05.2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Nach drei Jahren im Tenü des FC Porto wechselt Felipe die Vereinsfarben. Wie die Portugiesen bekanntgeben, zieht es den Brasilianer für 20 Millionen Euro Ablöse zu Atletico Madrid.

Beide Klubs sind in diesem Sommer darauf gepolt, ihren Defensivverbund umzugestalten.

Porto verlässt neben Felipe mit Eder Militao auch der zweite Stammverteidiger. Den 21-jährigen Landsmann verschlägt es zu Real Madrid.

Noch etwas drastischer gestalten sich die Umbaumaßnahmen bei Atletico, das mit Lucas Hernandez (FC Bayern), Diego Godin (im Gespräch bei Inter Mailand) und Juanfran (Ziel offen) gleich drei gestandene Kräfte aus der Abwehrreihe verliert.

Ebenfalls den Verein verlassen wird Filipe Luis, an dem auch Borussia Dortmund interessiert sein soll. Das Interesse der Schwarz-Gelben hat sich bislang aber nicht verfestigt.

Auch der FC Barcelona soll über den Routinier als Backup für Jordi Alba (30) ins Visier genommen haben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige