"Meinung geändert" :Granit Xhaka: Mikel Arteta glaubt an Arsenal-Verbleib

granit xhaka 2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Nach dem Disput mit den eigenen Fans im Herbst wollte der damalige Kapitän der Gunners, Granit Xhaka, nur noch weg.

Er mied eine öffentliche Entschuldigung und wurde so auch schnell mit einer Rückkehr in die Bundesliga in Verbindung gebracht, die er 2016 zugunsten der Londoner verlassen hatte.

Doch mit dem neuen Trainer Mikel Arteta hat sich das Blatt gewendet. Der Spanier hat gleich zu Beginn seiner Amtszeit vor wenigen Wochen von Granit Xhaka geschwärmt.

Am liebsten hätte er ihn schon bei Manchester City trainiert, lobte Arteta den Mittelfeldspieler. Inzwischen trainiert er den Schweizer und ist weiter von ihm begeistert.

"Ich denke, dass er ein sehr, sehr guter Spieler für uns sein kann und es ihm Freude machen würde, unter mir für diesen Klub aufzulaufen", sagte Arteta bei SKY SPORTS.

Und weiter: "Ich habe versucht ihn zu überzeugen. Er hat darüber nachgedacht und nachher eine sehr positive Resonanz gegeben. Ich glaube, er hat seine Meinung geändert."

Das deckt sich auch mit Aussagen von Taulant Xhaka, dem älteren Bruder des Arsenal-Profis. "Ich weiß nicht, ob Hertha BSC überhaupt eine konkrete Option für Granit war", gab er bei T-ONLINE zu.

"Ich habe mit ihm telefoniert und er hat mir gesagt, dass die Bundesliga zwar eine attraktive Liga ist, er aber auf jeden Fall in der Premier League bleiben möchte." Zudem fühle sich der 27-Jährige unter Arteta wieder "sehr wohl".