Paris Saint-Germain :Griezmann-Deal? Thomas Tuchel will lieber neue Defensiv-Qualität

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Thomas Tuchel will sich nicht offenbar mit einer möglichen Verpflichtung von Antoine Griezmann (28) beschäftigen.

Zwar sei Griezmann ein Spieler, den sich jeder Trainer in der Mannschaft wünschen würde, so der PSG-Coach im Pressegespräch: "Aber im Moment ist das nicht realistisch."

Griezmann kostet dank seiner Ausstiegsklausel 120 Millionen Euro. PSG hat allerdings Probleme mit dem Financial Fairplay und muss auf die Ausgaben achten.

Mit Neymar, Kylian Mbappe und Edinson Cavani sowie Angel di Maria verfügt PSG zudem über vier Weltklasse-Offensivspieler.

In der Defensive hingegen drückt der Schuh. Das weiß auch Thomas Tuchel: "Wir brauchen Defensivprofile und müssen damit beginnen", stellt der Ex-Dortmunder klar.

Zwei Defensivspieler des französischen Meisters äußerten sich unterdessen zu ihren Zukunftsplänen.

Anzeige

Rechtsverteidiger Thomas Meunier, der mit englischen Vereinen in Verbindung gebracht wird, beteuert, seinen bis 2020 laufenden Vertrag erfüllen zu wollen.

"Der Verein kennt meine Position, ich habe immer gesagt, dass ich bleiben will", so der Belgier.

Der 27-Jährige kommt auf wettbewerbsübergreifend 30 Partien, fehlte mehrfach verletzungsbedingt.

Anzeige

Keeper Alphonse Areola (26, Vertrag bis 2023) weiß noch nicht, wie es mit ihm weitergeht. " Wir werden sehen, was passiert", sagte das Eigengewächs.

Thomas Tuchel hatte zuletzt angekündigt die Rotation zwischen Gianluigi Buffon (41, Vertrag läuft aus) und Areola in der neuen Saison beenden zu wollen.

Paris Saint-Germain wird Interesse an David de Gea (Manchester United) und Keylor Navas (Paris Saint-Germain) nachgesagt.

» Klare Ansage von Thomas Tuchel an Neymar

» Neuer Anlauf: Atletico Madrid baggert wieder an Edinson Cavani

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige