Atletico Madrid :Griezmann-Erbe: Iago Aspas plaudert Interesse von Atleti aus

iago aspas 5
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Iago Aspas (33) liebäugelte im Sommer 2019 mit einem Wechsel zu Atletico Madrid. "Ja, das hat mich beschäftigt", bestätigte der spanische Nationalspieler (18 Einsätze, sechs Tore) das Interesse der Colchoneros laut MARCA gegenüber CADENA SER.

Atletico suchte vor knapp eineinhalb Jahren einen Nachfolger für Antoine Griezmann, der per Ausstiegsklausel für 120 Millionen Euro zum FC Barcelona wechselte. Die Wahl fiel auf Joao Felix, der für 127 Millionen Euro von Benfica Lissabon kam.

Die Bosse um Sportdirektor Andrea Berta klopften zuvor offenbar auch die Option Aspas ab. "Ich wusste, dass es eine Anfrage gab, weil mein Bruder und mein Agent mir davon erzählten, aber am Ende kam es nicht dazu", erklärt der Angreifer von Celta Vigo. "Ich habe eine sehr gute Beziehung zu Andrea Berta. Ich habe schon öfter mit ihm über Fußball gesprochen."

iago aspas 2
Foto: photofriday / Shutterstock.com

Hintergrund


Letztendlich blieb Iago Aspas bei seinem Heimatverein in Galicien, zu dem er vor fünf Jahren zurückgekehrt war. Der Angreifer bereut seinen Verbleib nicht. Im Gegenteil. Aspas: "Ich bin hier zu Hause und sehr glücklich."

2013 hatte Aspas Celta Vigo in Richtung des FC Liverpool verlassen, Nach einem Jahr wurde er an den FC Sevilla abgegeben, zunächst auf Leihbasis, dann permanent. 2015 ging er zurück zu Celta Vigo, wo Aspas noch bis 2023 unter Vertrag steht.