Barcelona-Boss Bartomeu :"Pedri ist das größte Talent seiner Generation"

imago pedri 2020 08 3
Foto: Agencia EFE / imago images

Bleibt er oder der geht er? Die Spekulationen um Lionel Messi reißen nicht ab. Der Weltfußballer hat Coach Ronald Koeman laut RAC1 in einem Vier-Augen-Gespräch mitgeteilt, dass er seine Zukunft derzeit eher nicht bei Barça sehe.

Neuzugang Pedri (17) hofft, dass der argentinische Ausnahmekicker den Blaugrana auch nach 20 gemeinsamen Jahren weiterhin treu bleibt. "Ich möchte vom Besten lernen. Ich hoffe, dass er bleibt", erklärte der Youngster bei seiner Vorstellung.

Mit dem Wechsel von Las Palmas zu den Katalanen hat sich der junge Offensivakteur einen Traum erfüllt: "Seit meiner Kindheit, als mein Vater einen Barça-Fanklub gründete, träume ich von diesem Tag."

lionel messi andres iniesta 2019 4
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Als Vorbild nimmt sich das Offensivjuwel Andres Iniesta. "Ich bin ein Spieler, der den Ball haben will, der Spaß am Spielen hat. Mein Idol ist Andrés Iniesta", erklärte Pedri.

Hintergrund


Den Ball haben will Pedro Gonzalez, der aber lieber Pedri genannt werden will, am liebsten im Trikot des FC Barcelona. Eine Leihe - unter anderem Borussia Mönchengladbach zeigt Interesse - kommt nur infrage, wenn es sein muss. "Die erste Option ist, zu bleiben und zu lernen. Ich schließe eine Leihe nicht aus, aber ich denke, die beste Option wäre, hier zu bleiben."

"Der talentierteste Spieler seiner Generation in ganz Europa"

Barça-Präsident Bartomeu lobte Pedri bei dessen Vorstellung als einen "der künftigen großen Stars Europas. Wir freuen uns sehr, ein junges Talent wie Pedri zu präsentieren." Doch damit nicht genug des Lobes. "Pedri ist wahrscheinlich der talentierteste Spieler seiner Generation in ganz Europa. Er hat viel Ehrgeiz und lebt Barça seit seiner Kindheit durch seine Familie."

josep maria bartomeu camp nou
Foto: Natursports / Shutterstock.com

Er hoffe auf einen langfristigen Verbleib des jungen Spielers, der am Donnerstag erstmals für die spanische U21-Nationalmannschaft nominiert wurde, führte Bartomeu aus.

Pedri weckte nicht nur bei Borussia Mönchengladbach Interesse. Sportdirektor Ramon Planes enthüllt: "Es ist wahr, dass wir Angebote von Teams aus Spanien und ganz Europa erhalten haben. Aber der Verein hat die Überzeugung, dass er viele Jahre Bestandteil der ersten Mannschaft sein könnte, und ich bin sicher, dass er es sein wird."

Barcelona will auf Pedri setzen - und weitere Youngsters. Planes: "Wir wollen ein Projekt mit jungen Spielern und Messi aufbauen." Doch welcher Altstar muss weichen? Planes: "Über Namen zu sprechen, wäre jetzt nicht richtig. Der Verein muss erfolgreich sein. Daran arbeiten wir."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!