Anzeige

FC Bayern :Guardiola gibt zu: Schwierigste Pleite hatte ich mit Bayern

josep guardiola 49
Foto: 360b / Shutterstock.com
Anzeige

Die schwierigste Pleite in seiner bisherigen Karriere hat Pep Guardiola 2014 mit dem FC Bayern erlebt. Damals verlor er 0:4 gegen Real Madrid.

Für den zu dem Zeitpunkt noch recht neuen Bayern-Coach war die Niederlage besonders schmerzhaft – nicht nur weil der Katalane gegen die Königlichen verlor.

"An diesem Tag trage ich alle Schuld, denn wir hätten so nicht gegen dieses Madrid spielen dürfen, das eine großartige Mannschaft war. Sie hatten einen Bomben-Kader", erklärte er im Interview mit dem Youtuber "DjMaRiio".

Damals hatte Real Madrid in München schon in der ersten Halbzeit nach zwei Toren von Sergio Ramos und einem Treffer von Cristiano Ronaldo 3:0 geführt.

Die von Pep Guardiola trainierten Bayern schieden daraufhin im Halbfinale aus der Champions League aus. Die Titelverteidigung war damit vom Tisch.

Weder mit dem deutschen Rekordmeister noch mit Manchester City konnte Guardiola nach seinen beiden Triumphen mit Barça ein weiteres Mal die Champions League gewinnen. Dabei ist der Druck in England besonders groß.

"City war ein Verein, der ein Jahrzehnt lang nur in der Premier League bleiben wollte, aber dann wurden sie plötzlich von Leuten aus Abu Dhabi gekauft, machten einen Sprung nach vorne und gewannen vier Liga-Titel in einem Jahrzehnt", erklärte Guardiola.

Und weiter: "Das einzige, was sie nicht haben, ist eine Champions-League-Trophäe, und es ist normal, dass die Leute sie haben wollen."

"Es ist gut, dass sie danach streben. Ich werde es versuchen, und wenn nicht in diesem Jahr, dann nächstes Jahr. Aber die Welt wird nicht untergehen, wenn wir es nicht gewinnen."

In diesem Jahr wartet im Achtelfinale der Königsklasse ausgerechnet Real Madrid auf den englischen Meister.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige