Ex-Barça-Ass :Guardiola schulte ihn um: Javier Mascherano gibt Karriereende bekannt

javier mascherano 2018 101
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Jetzt ist Schluss. Javier Mascherano beendet seine aktive Karriere. Nach mehr 17 Profijahren hängt der ehemalige argentinische Nationalspieler (147 Einsätze) seine Schuhe an den Nagel.

Von der großen Bühne hatte sich Mascherano bereits 2018 verabschiedet. Nach acht Jahren beim FC Barcelona mit zahlreichen Titeln (u.a. zweimal Champions League und fünfmal Meisterschaft) wechselte Mascherano nach China zu Hebei China Fortune.

Anfang 2020 zog Mascherano in seine argentinische Heimat weiter, ging von der Chinese Super League zu Estudiantes de La Plata. Nach einer 0:1-Pleite gegen die Argentinos Juniors verkündete der 36-Jährige sein Karriereende.

javier mascherano 2017 101
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

"Ich möchte bekanntgeben, dass ich mich heute beruflich vom Fußball zurückziehe. Ich möchte diesem Verein danken, der mir die Gelegenheit gegeben hat, meine Karriere in Argentinien zu beenden", erklärte Mascherano auf einer Pressekonferenz.

Hintergrund


Mascherano hatte seine Profi-Karriere bei River Plate begonnen und über den Umweg Corinthians den Weg nach Europa eingeschlagen. Über West Ham United landete er 2007 beim FC Liverpool.

Pep Guardiola schulte Mascherano um

Drei Jahre später folgte er dem Lockruf des FC Barcelona, wo ihn Pep Guardiola vom defensiven Mittelfeldspieler zum Innenverteidiger umschulte. Unter dem Starcoach kam Mascherano in der Folge meist in der Abwehrzentrale zum Einsatz, an der Seite von Carles Puyol oder Gerard Pique.