Manchester City :Guardiola-Transfers: Hoeneß mit pikanter Enthüllung


Wie laufen Transferwünsche von Pep Guardiola (48) bei Manchester City ab? Uli Hoeneß gibt Auskunft.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 21.03.2019
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Pep Guardiola lebt bei Manchester City scheinbar im Schlaraffenland - zumindest, was das Erfüllen seiner Transferwünsche angeht.

Präsident Uli Hoeneß, seit Guardiolas drei Jahren in München befreundet mit dem Katalanen, hat nun enthüllt, wie Transfers bei den Sky Blues ablaufen.

"Mein Freund Pep hat mir erzählt, was passiert, wenn er einen Spieler haben will, der 100 Millionen Euro kostet. Er sammelt ein paar Videos über den Spieler und fliegt zum Scheich ", erklärte Hoeneß laut der AZ.

Danach werde ein üppiges Mahl aufgetischt und  "der Scheich überweist die Summe", so Hoeneß weiter.

Mansour Bin Zayed Al Nahyan, Hauptanteilseigner der City Football Group, zu der auch Manchester City gehört, kann es sich leisten.

Der Scheich müsse nur den Gashahn ein paar Millimeter weiter aufdrehen, so Hoeneß, und schon habe er die Ausgaben wieder ausgeglichen.

Die Eigentümer aus Abu Dhabi haben in den vergangenen Jahren mehr als eine Milliarde in ManCity investiert, unter anderem wurden Kevin de Bruyne, Raheem Sterling oder Aymeric Laporte für 75 Millionen Euro, bzw. jeweils 65 Mio. geholt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige