Auch dank Lukaku :Gut wie nie! Inter Mailand stellt Vereinsrekord auf

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Inter Mailand ist neuer Tabellenführer der Serie A. Die Nerazzurri nutzten den Patzer von Juventus Turin (2:2 gegen Sassuolo) und sprangen nach dem 2:1 über SPAL an die Tabellenspitze.

Damit kommt Inter auf 12 Siege nach 14 Spieltagen. So gut ist der Traditionsverein noch nie aus den Startlöchern gekommen. Bisher lag der Rekord in der Saison 1950/51 (11 Siege aus 13 Spielen).

Zudem ist Inter nun nach Juventus, Milan, Florenz und der Roma auch die erst fünfte Mannschaft in diesem Jahrhundert in der Serie A, die an den ersten 14 Spieltagen immer getroffen hat.

In der Serie A läuft es rund, in der Champions League fehlt noch ein Sieg zum sicheren Einzug ins Achtelfinale. Doch der Gegner am letzten Spieltag heißt Barça. Schwerer geht es kaum.

Antonio Conte (50) hat jedoch keine Angst. "Es wird sehr schwierig, aber wir können auf 80.000 Interisti zählen, die uns in vollen Zügen stärken werden", erklärte der Erfolgscoach.

Stolz ist Conte auf den Sieg seiner Mannschaft in Prag: "Nach Prag zu kommen und zu gewinnen, zeigt die große Verbundenheit der Mannschaft. Wir hätten bei mehr als einer Gelegenheit nervös sein können, aber wir sind intelligent damit umgegangen."

Anzeige

Eng mit dem Erfolg von Inter Mailand verknüpft sind Neuzugang Romelu Lukaku und dessen Mannschaftskollege Lautaro Martinez, die zusammen bereits 24 Tore erzielt haben.

Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez ist nicht überrascht, dass Lukaku (11 Tore), der für 65 Millionen Euro von Manchester United kam, so gut im San Siro eingeschlagen ist.

Der Spanier: "Das ist keine Überraschung, wir kennen ihn gut. Es ist schön zu sehen, dass er für Inter wie in der Nationalmannschaft trifft."

Romelu Lukaku könne sich bei Inter Mailand auf einen " großartigen Trainer" und tolle Mannschaftskollegen verlassen, so Martinez weiter.

» Zlatan Ibrahimovic: Auf diese Rache hat er vier Jahre gewartet

» "Dümmste Überschrift": Romelu Lukaku schießt gegen italienische Sportzeitung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige