Borussia Dortmund :Haaland fühlt sich vom BVB unter Druck gesetzt: "Sie drängen mich"

sid/63e0aa17f4acf3713af33765cff833749ea8307e
Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

"Ich möchte eigentlich nur Fußball spielen, aber sie drängen mich", sagte Haaland nach dem 5:1 (3:0) im Topspiel der Fußball-Bundesliga gegen den SC Freiburg beim norwegischen TV-Sender Viaplay Fotball.

Er habe "das letzte halbe Jahr aus Respekt vor Dortmund nichts gesagt, ich habe alle anderen auf der ganzen Welt reden lassen. Aber der Klub setzt mich unter Druck, dass ich mich entscheide", klagte Haaland nach seinem Doppelpack und fügte an: "Und das bedeutet wohl, dass ich jetzt mal zu Potte kommen muss. Sie wollen eine Antwort. Das bedeutet, dass die Dinge passieren müssen."

Hintergrund

Der 21-Jährige besitzt beim BVB noch einen Vertrag bis Juni 2024. Er kann den DFB-Pokalsieger im Sommer aber wegen einer Ausstiegsklausel für 75 Millionen Euro verlassen. Die BVB-Verantwortlichen erklärten zuletzt, dass sie sich mit Haaland und dessen Umfeld bald zusammensetzen wollen, um die Zukunft des Sturmjuwels zu klären.

"Ich will an nichts anderes denken als an Fußball, weil es schwierig wird, wenn ich andere Dinge im Kopf habe, aber jetzt drängeln sie schon so lange, dass ich die Dinge in Gang setzen werde", sagte Haaland. In einer "idealen Welt" würde er jetzt nicht entscheiden: "Wir sind in einer harten Phase mit vielen Spielen, ich will eigentlich nur Fußball spielen, aber das kann ich nicht."

Video zum Thema