Borussia Dortmund :Hakimi-Erbe: Max Aarons im BVB-Visier

achraf hakimi 2019 01 4
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Michael Zorc muss gezwungenermaßen nach einem neuen Verteidiger für das rechte Segment Ausschau halten.

Leihgabe Achraf Hakimi kehrt Stand jetzt nach der Saison zu Real Madrid zurück und Lukasz Piszczek geht mit dann 35 Jahren aller Voraussicht nach in seine letzte Saison.

Im Zuge dessen ist laut SKY SPORTS Max Aarons ins Visier der Dortmunder Borussia geraten. Der Bundesligist ist den Angaben zufolge allerdings nicht der einzige Klub, der den 20-Jährige umwirbt.

Der FC Arsenal, Tottenham Hotspur, der FC Everton und RB Leipzig werden ebenfalls genannt.

Hintergrund


In seiner ersten Premier-League-Saison verpasste Aarons noch keine einzige Spielminute.

Obwohl die Canaries abgeschlagen den letzten Tabellenplatz belegen, weiß der gebürtige Londoner mit auffällig starken Leistungen zu gefallen.

Billig käme die Verpflichtung des englischen U21 Nationalspieler aber wohl nicht. Umgerechnet rund 35 Millionen Euro Ablöse müssten die interessierten Klubs berappen, heißt es.

Für den BVB und Leipzig wäre es bei Übereinkunft der teuerste Neueinkauf der Vereinsgeschichte.

Die Spurs sollen aktuell intensiv über eine Verpflichtung sinnieren und planen angeblich, schon im Januar zuzuschlagen.

Sorgen muss sich Norwich bei Aarons nicht machen. Der ambitionierte Rechtsfuß verlängerte seinen Vertrag nach dem Aufstieg langfristig bis 2024.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!