Real Madrid :Hausbesuch: Exequiel Palacios packt über Real-Interesse aus

Video zum Thema
Anzeige

Hinter Exequiel Palacios liegen spannende erste Eindrücke. Der Winterneuzugang von Bayer Leverkusen checkte am Sonntag im Hotel im spanischen La Manga ein, in dem sich der Bundesligist auf die Rückrunde vorbereitet.

Den Fixbetrag von 17 Millionen Euro investierte Leverkusen in die Verpflichtung.

Dass Palacios zu den heiß Begehrten zählt, wird ersichtlich, weil unter anderem Real Madrid im Winter 2019 an den heute 21-Jährigen herangetreten ist.

"Es hat mich sehr geehrt, dass die Vertreter von Real sogar zu mir nach Hause gekommen sind. Sie haben mir vermittelt, ein wichtiger Spieler zu sein. Aber das war es dann auch", berichtet Palacios im KICKER.

Spanischen Medienberichten zufolge waren sich Real Madrid und Palacios über einen Sechsjahresvertrag einig.

Real kehrte aber schnell von einem möglichen Transfergeschäft ab. Der Grund: Palacios zog sich in diesem Zeitraum einen Wadenbeinbruch zu und fiel gleich mehrere Monate aus.

Der Abschied von seinem Jugendklub River Plate Buenos Aires ist dem vierfachen Nationalspieler Argentiniens indes nicht leicht gefallen.

"Es gab Tränen. Der Abschied war sehr emotional. Meine Familie und ich sind große River-Fans. In Argentinien könnte ich nur für diesen Verein spielen", sagt Palacios über das Verlassen des Klubs, für den er seit seinem 5. Lebensjahr spielte.