Chelsea :Hazard-Erbe: Christian Pulisic macht sich keinen Kopf

Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com
Anzeige

Der Vergleich mit Ex-Chelsea-Star Eden Hazard sorgt bei Neuzugang Christian Pulisic nicht für schlaflose Nächte.

"Ich muss mir Gedanken um mich selbst machen und meinem eigenen hohen Anspruch an mich selbst gerecht werden. Der Druck von außen beeinträchtigt mich nicht so sehr", erklärte der US-Amerikaner vor dem Spiel gegen West Ham United.

"Ich erwarte viel von mir und ich habe gute Leute um mich herum, die sich darum kümmern - die Trainer, meine Teamkollegen. Das ist wichtiger, darauf fokussiere ich mich."

Christian Pulisic war im Januar für 64 Millionen Euro Ablöse von Borussia Dortmund an die Stamford Bridge gewechselt, wurde jedoch für den Rest der Saison an die Schwarzgelben verliehen.

Pulisic (21) konnte es kaum erwarten, endlich in der Premier League auf Torejagd zu gehen.

"Während des Sommers hatte ich einen kurzen Urlaub nach dem Gold Cup mit der Nationalmannschaft. Da bin ich zu Hause mit dem Chelsea-Trikot rumgelaufen, das ich im Januar bekommen hatte", so der Rechtsaußen.

Anzeige

Seitdem hat Pulisic wettbewerbsübergreifend 15 Spiele für Chelsea absolviert, dabei sechs Tore selbst erzielt und sechs weitere aufgelegt. Pulisic ist zufrieden mit seinem Wechselentschluss.

"In England zu sein, hier in London zu sein und für Chelsea zu spielen, ist großartig", erklärte der Flügelstürmer.

» Strafe verringert: Chelsea darf Winter-Transfers tätigen

» Vertragspoker mit Chelsea: Willian äußert sich

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige