Anzeige

Atletico Madrid :Hernandez-Nachfolge: Atletico Madrid schielt nach London

marcos alonso 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Lucas Hernandez konnte nicht widerstehen: Der Weltmeister verlässt Atletico Madrid und schließt sich dem deutschen Rekordmeister Bayern München an.

Atletico Madrid hätte sein Eigengewächs gerne gehalten, musste den Franzosen aber aufgrund von dessen Ausstiegsklausel ziehen lassen.

Als Trostpflaster wandern 80 Millionen Euro auf die Konten der Colchoneros. Damit sollte sich ein Nachfolger finden lassen.

Da wohl auch Filipe Luis (33, Vertrag läuft aus) Atletico Madrid verlassen wird, müssen gleich zwei neue Linksverteidiger her.

Gehandelt wurden bereits Alex Telles (Porto) oder Alex Grimaldo (23, Benfica Lissabon), nun reiht sich Marco Alonso (28) in die Reihe der möglichen Neuzugänge ein.

Wie die Sporttageszeitung AS in Erfahrung gebracht, ist der spanische Nationalspieler vom FC Chelsea sogar die erste Wahl von Chefcoach Diego Simeone.

Allerdings: Marco Alonso steht bei Chelsea noch bis 2023 im Wort. Die Blues wollen ihren Leistungsträger nicht ziehen lassen.

Folge uns auf Google News!