Inter Mailand :Herzprobleme! Antonio Conte ließ Pressekonferenz sausen

Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Die jüngste Heimaufgabe gegen Cagliari Calcio hat Antonio Conte offensichtlich alles abverlangt. Der als Exzentriker verschriene 50-Jährige blieb der anschließenden Medienrunde fern.

Offenbar nicht, weil er sich über die Leistung seiner Mannschaft aufregte, wie schon gemutmaßt wurde.

Nach einem Bericht der GAZZETTA DELLO SPORT ließ sich Conte nach dem Spiel von den bei Inter Mailand zuständigen Personen wegen Herzproblemen behandeln.

Demnach habe es sich dabei um eine Tachykardie gehandelt, die anhaltend hohen Puls von 100 Schlägen pro Minuten verursacht.

Conte fauchte im Spiel, in dem Inter mehrere Großchancen liegenließ und im Kampf um die Meisterschaft folgerichtig zwei Punkte verschenkte, mehrmals gegen den Unparteiischen Gianluca Manganiello.

Kurz vor dem Schlusspfiff entstanden tumultartige Szenen, nach denen die Inter-Spieler Lautaro Martinez und Tommaso Berni wegen Beleidigung die Rote Karte sahen.

Conte ging nach dem Schlusspfiff lautstark auf Manganiello zu und konnte nur noch von seinen Mitarbeiten zurückgehalten werden.

Anzeige