Juventus Turin :Higuain-Erbe bei Juve: Alvaro Morata, Edin Dzeko oder Arkadiusz Milik?

gonzalo higuain 2019 10 1
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Blaise Matuidi (33) macht den Anfang. Der Routinier verlässt Juventus Turin nach drei Jahren. Man einigte sich auf eine Vertragsauflösung. Ähnlich will Juve auch bei Sami Khedira (33) und Gonzalo Higuain (32) verfahren. Beide haben gut dotierte, bis 2021 gültige Verträge, die aufgelöst werden sollen.

Während Khedira bisher scheinbar nur wenig Bereitschaft zeigt ("Ich werde weiterhin alles geben, um endlich wieder gesund zu werden, denn ich liebe nicht nur unseren Verein, das Fußballspiel und die Bianconeri, sondern ich glaube auch, dass wir gemeinsam weiterhin Geschichte in Juves Namen schreiben"), könnte Higuain die Alte Dame bald verlassen.

Damit würde Juve auf einen Schlag 7,5 Millionen Euro netto Jahresgage sparen. Als Nachfolger für Higuain stehen italienischen Medienberichten zufolge  drei Kandidaten zur Auswahl: Alvaro Morata, Edin Dzeko und Arkadiusz Milik.

edin dzeko 2018 7
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Mit Dzeko wurden gemäß SPORT ITALIA bereits Verhandlungen aufgenommen. Der 34-Jährige steht beim AS Rom noch bis 2022 unter Vertrag und wäre wohl der günstigste Kandidat.

Hintergrund


Der SSC Neapel ruft für Arkadiusz Milik SPORT ITALIA zufolge 50 Millionen Euro Ablöse auf, während Atletico Madrid bei Alvaro Morata bisher keine Verhandlungsbereitschaft zeigt.

Der spanische Nationalstürmer kennt sich bei den Bianconeri bestens aus, zwischen 2014 und 2016 schaffte er dort seinen Durchbruch, ehe Real Madrid ihn zurückbeorderte. Seit Anfang 2019 spielt er wieder für seinen Kindheitsverein Atletico.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!