Juventus Turin :Higuain-Erbe: Fabio Paratici führt Gespräche in London

gonzalo higuain 2018 1001
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Bei Juventus Turin soll nach dem Aus gegen Olympique Lyon ein Umbruch eingeleitet werden. Ein Position, auf der die Kaderplaner Bedarf ausgemacht haben: der zentrale Angriff.

Dort ist bisher Gonzalo Higuain (32, Vertrag bis 2021) unterwegs, den argentinischen Ex-Nationalspieler würde Juventus aber gerne loswerden, auch weil er mit 7,5 Millionen Euro netto Jahresgage hinter Cristiano Ronaldo Topverdiener ist.

Higuain will vor seiner Zukunftsentscheidung mit Neu-Trainer Andrea Pirlo sprechen. Über Higuains potenziellen Nachfolger wird im italienischen Blätterwald allerdings bereits fleißig spekuliert.

raul jimenez
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Mit einem Kandidaten führt der Rekordmeister aktuell offenbar Gespräche. Gemäß TUTTOSPORT weilt Fabio Paratici in London. Dort stehen für den Sportdirektor Gespräche mit dem Berater von Raul Jimenez (29) an.

Juventus will Raul Jimenez per Tausch-Deal nach Turin holen

Der mexikanische Nationalstürmer steht bei den Wolverhampton Wanderers noch bis 2023 unter Vertrag. TRANSFERMARKT listet seinen Marktwert mit 40 Millionen Euro.

Hintergrund


Eine Summe in dieser Größenordnung will Juve in Corona-Zeiten aber nicht zahlen. Daher könnte es laut TUTTOSPORT zu einem Tausch-Deal kommen.

Juve könnte Alex Sandro, Aaron Ramsey, Daniele Rugani, Cristian Romero und  Douglas Costa anbieten. Wolverhampton zeige hingegen Interesse an Merih Demiral. Den türkischen Innenverteidiger will Juve aber nicht ziehen lassen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!