Golfball-Angriff! :Hinterhältige Attacke auf Alexander Isak

Foto: Stefan Holm / Shutterstock.com
Anzeige

Hinterhältige Golfball-Attacke auf Alexander Isak. Der Ball flog kurz vor Ende des Spiels in Richtung des 20-Jährigen, der erst in der 78. Minute eingewechselt worden war.

Daraufhin unterbrach Schiedsrichter Daniele Orsato die Partie der Schweden in Rumänien kurzzeitig.

Zuvor hatte Alexander Isak dem Unparteiischen klargemacht, dass er die Partie trotz der rassistischen Gesänge von den Rängen nicht unterbrechen müsse.

"Ich denke, man sollte sich von solchen – Entschuldigung – Idioten nicht auf diese Weise beeinflussen lassen", sagte der Ex-Dortmunder, der nun bei Real Sociedad in der Primera Division spielt, nach dem 2:0-Sieg seiner Schweden bei SVT.

Auch Leipzigs Emil Forsberg verurteilte das Verhalten: "Das nimmt einem all das Erfreuliche am Fußball. Es ist schwer, froh zu sein, wenn so etwas passiert."

Für Marcus Berg, einst beim Hamburger SV unter Vertrag, ist dieses Verhalten "unglaublich traurig, unverständlich und unentschuldbar".

Bereits gegen Spanien und Malta waren rumänische Fans mit rassistischen Gesängen, Pyrotechnik und einem Platzsturm auffällig geworden.

» Javier Hernandez liebäugelt mit Amerika-Wechsel

» Zoff mit Luis Enrique? Robert Moreno will keinen Wirbel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige