FC Barcelona :Hleb plaudert aus: Ronaldinho musste Barça wegen Messi verlassen


Einst stand Aleksandr Hleb beim FC Barcelona unter Vertrag. In einem Interview klärt er darüber auf, für welchen Star Ronaldinho den Verein verlassen musste.

  • Andre OechsnerFreitag, 28.06.2019
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Von 2008 bis 2012 stand Aleksandr Hleb beim FC Barcelona unter Vertrag.

In diesem Zeitraum war er aber meist an andere Klubs verliehen, insgesamt absolvierte Hleb nur 36 Pflichtspiele für die Blaugrana.

Berichten kann der ehemalige Stuttgarter über Partien an der Seite von Lionel Messi und Ronaldinho.

Letztgenannter suchte offenbar wegen Messi das Weite, wie Hleb in einer weißrussischen Radiosendung kundtut.

"Ronaldinho und Deco kamen betrunken zum Training", sagt er. Das Duo hätte angeblich unter anderen Umständen eine neue Chance erhalten.

Bei Barça hatte man jedoch Angst, "dass die beiden ein schlechter Umgang für Messi sind".

Video zum Thema

Messi wechselte im Jahr 2000 aus der Nachwuchsabteilung der Newell's Old Boys nach Barcelona. 2004 feierte er sein Debüt in der ersten Mannschaft unter Frank Rijkaard.

2008 Unter dem damaligen neuen Profi-Trainer Pep Guardiola war offenbar jedes Mittel recht, um Messi zu schützen.

Ronaldinho zog es daraufhin zum AC Mailand, bei dem er noch zwei Jahre verbrachte ehe es ihn in seine brasilianische Heimat zurücktrieb.

Hleb kickte noch bis vor Kurzem für BATE Borisov, schied dort aber Anfang des Monats aus.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige