BVB-Rückkehr :Hoeneß klärt auf: So lief der Wechsel von Mats Hummels

Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Es war die bisherige Sensation des Transfer-Sommers – Mats Hummels kehrt nach drei Jahren in Diensten des FC Bayern zu Borussia Dortmund zurück.

Keiner der Gelehrten hätte mit diesem Wechsel gerechnet, zu dem Vereinspräsident Uli Hoeneß Stellung bezieht.

"Mats hat darum gebeten, dass er freigeben wird und daraufhin hat der FC Bayern die Gespräche aufgenommen", sagte Hoeneß am Rande eines Spiels der Bayern-Basketballer.

"Das war ein ausdrücklicher Wunsch von Mats Hummels und seinem Vater."

Hoeneß fügte an: "Und nachdem wir sehr viele Innenverteidiger haben, ist diese Entscheidung, glaube ich, total richtig. Obwohl Mats eine sehr gute Rückrunde gespielt hat."

Hummels hätte für ein attraktiveres Jahresgehalt angeblich auch zu Manchester United gehen können, sagte aber ab.

Anzeige

Für die Abwehrmitte stehen dem FC Bayern nach aktuellem Stand Niklas Süle, Jerome Boateng sowie die beiden Neuzugänge Lucas Hernandez und Benjamin Pavard zur Verfügung.

Für den 2014er-Weltmeister Boateng wird aber noch nach einem Abnehmer gesucht.

» Lucas Hernandez enthüllt Angebot von Real Madrid

» Aus Spanien eingeflogen: Coutinho bekommt Extra-Behandlung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige