Hohe Geldstrafe für Manchester City

07.10.2022 um 18:31 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/adddedeae
Foto: AFP/SID/OLI SCARFF
Weiterlesen nach dem Video

Der englische Fußball-Meister Manchester City muss wegen des Platzsturms am letzten Spieltag der vergangenen Saison 260.000 Pfund Strafe (ca. 295.000 Euro) zahlen. Nach dem 3:2-Heimsieg gegen Aston Villa am 22. Mai, durch den die Skyblues knapp vor dem FC Liverpool die englische Meisterschaft gewannen, strömten tausende Fans auf den Platz.

Der Verein erkannte an, dass man es versäumt habe, "dafür zu sorgen, dass sich die Zuschauer ordnungsgemäß verhalten und kein bedrohliches und gewalttätiges Verhalten zeigen". Unter anderem wurde Gäste-Torwart Robin Olsen während des Platzsturms von City-Fans attackiert, ein Torgestänge brach außerdem unter der Last einiger Feierwütiger zusammen. 

Zuletzt wurde schon der FC Everton zu 300.000 Pfund Strafe (ca. 341.000 Euro) wegen eines Platzsturms nach dem Klassenerhalt verurteilt. Im September gaben der englische Fußballverband FA und die English Football League bekannt, härter gegen Fans vorzugehen, die an Platzstürmen und auch pyrotechnischen Aktionen beteiligt seien.

Auch in Deutschland stürmten Fans in der vergangenen Saison nach gefallenen Entscheidungen den Platz. Daher wurden u.a. Werder Bremen, Schalke 04, der VfB Stuttgart und der 1. FC Köln zu Geldbußen verurteilt.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG