Nach Absturz :Hollywood-Star George Clooney soll Malaga retten

george clooney
Foto: Denis Makarenko / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Malaga kämpft mit finanziellen Problemen und steht in der zweiten spanischen Liga vor dem Abstieg.

Nun soll ein Hollywood-Star den Verein retten. Wie die Sporttageszeitung AS berichtet, ist die Mediengruppe von George Clooney dran interessiert, den Zweitligisten zu übernehmen.

Antonio Aguilera, Präsident der Vereinigung der Kleinanleger des FC Malaga, bestätigte bereits das hinterlegte Interesse des US-amerikanischen Unternehmens. "Die Verhandlungen laufen", ergänzte er.

Und Aguilera weiter: "Es gibt eine sehr einflussreiche Gruppe von Film- und Fernsehproduzenten, die hier in Malaga sind und es zum Hollywood Europas machen wollen. Sie nehmen hier in Malaga Serien für Amazon auf und sehen ein großes wirtschaftliches Potenzial, über das sie bereits verhandeln."

Noch befindet sich der FC Malaga in Besitz von Abdullah bin Nasser Al Thani, Mitglied der katarischen Herrscherfamilie.

Er hatte 2010 die Mehrheit am Verein für 36 Millionen Euro übernommen.

Nach anfänglichen Erfolgen mit Altstars wie Ruud van Nistelrooy, Roque Santa Cruz, Javier Saviola und Martin Demichelis – Malaga schaffte als Vierter der Primera Division den Sprung in die Champions League und scheiterte dort erst im Viertelfinale spektakulär in letzter Sekunde gegen Borussia Dortmund – hatte Al Thani den Geldhahn zugedreht.

2018 stiegen die Boquerones in die Segunda Division ab und stehen aktuell fünf Punkte vor den Abstiegsrängen.

Die Fans protestieren seit längerem gegen den Besitzer, der sein Präsidenten-Amt nach einem in der Vorwoche erlassenen Gerichtsbeschluss für ein halbes Jahr ruhen lassen muss.

Al Thani soll rund 100 Millionen Euro für seine Anteile am FC Malaga fordern.