FC Bayern :Human Rights Watch: "FC Bayern macht es sich zu leicht"

sid/3407d925852171cb294d687fe381527b8aa8d7c4
Foto: AFP/SID/JOHN MACDOUGALL

Wenzel Michalski, Direktor von Human Rights Watch Deutschland, hat den Umgang des FC Bayern mit den Fans kritisiert, die den Sponsoring-Vertrag mit Qatar Airways ablehnen. "Es wäre schön, wenn der FC Bayern auf seine Fans achten würde. Die Verantwortlichen machen es sich zu leicht mit dem Sponsoring durch Qatar Airways. Das ist ein Staatsunternehmen", sagte Michalski schon vor der Jahreshauptversammlung des deutschen Rekordmeisters dem Nachrichtenportal watson.

Nach Michalskis Meinung würde ein Werbedeal die Menschenrechtslage vor Ort nicht verändern. Grundsätzlich hoffe er, dass die Reputation von Vereinen sinken werde, wenn sie Deals mit "solchen Staaten" eingingen.

Video zum Thema