Huntelaar reumütig :»Vielleicht lasse ich mal einen Strafstoß weg

klaas jan huntelaar mailand
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

"Vielleicht lasse ich mal einen Strafstoß weg", sagte Klaas-Jan Huntelaar vorausschauend im kicker. Denn auch sein Trainer Jens Keller hatte den Offensivstar vorsichtig angezählt.

"Wenn Jefferson Farfan gegen Frankfurt früher auf dem Platz gestanden hätte, hätten wir das 2:0 schon per Elfmeter gemacht", kritisierte der Fußballlehrer.

Der Peruaner traf immerhin bei fünf Versuchen auch fünfmal ins Schwarze. Sollte er gegen Stuttgart auf dem Platz stehen, wäre er der erste Ansprechpartner für den Strafstoß. Doch wegen seines Knies wackelt sein Einsatz mal wieder.

Hintergrund


Spielt er nicht, droht Ärger. Auch Kevin-Prince Boateng scheiterte bereits und mit Max Meyer würde dem Hunter ein Youngster vor die Nase gesetzt werden. Ein Affront.

Schalkes Sportvorstand Horst Heldt würde erneut auf den Niederländer setzen: "Ich würde Klaas sogar empfehlen, wieder anzutreten. Das liegt in seinem Naturell."