Klaas-Jan Huntelaar :"CR7 geht einen Schritt weiter als der Rest"

klaas jan huntelaar mailand
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Klaas-Jan Huntelaar stand im Jahr 2009 für wenige Monate bei Real Madrid unter Vertrag. Er kam damals im Januar von Ajax, sollte seinen verletzten Landsmann Ruud van Nistelrooy ersetzen.

Es gelang ihm ordentlich, wenn auch nicht überragend. Ein Grund war eine Dummheit der Königlichen. Sie meldeten ihn nicht für die Champions League, setzten auf den defensiven Mittelfeldspieler Lassana Diarra.

Sein Ende war endgültig besiegelt, als Florentino Perez neue Stars holen wollte. Kaka, Cristiano Ronaldo oder Karim Benzema kamen im Sommer.

"Und die Holländer mussten alle gehen", sagte Huntelaar dem "kicker". Neben ihm selbst, verließen auch Arjen Robben und Rafael van der Vaart die Königlichen. Letztgenannter wurde erst aussortiert und dann nach England abgegeben.

"Sicher bin ich damals nicht von Ajax zu Real gewechselt mit dem Gedanken, am Saisonende schon wieder zu gehen", erklärte Huntelaar weiter. Er spüre heute aber "keinen Ärger" mehr: "Ich lebe weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft."

Hintergrund


Missen will er die kurze Erfahrung in Spaniens Hauptstadt daher auch nicht. "Der Schritt aus Holland direkt zu einem solchen Weltklub ist schon sehr groß", musste der Stürmer im Rückblick zugeben, "aber zu Real lässt sich eben schwer Nein sagen." Ein Zwischenschritt hätte vielleicht geholfen, meinte er: "Der HSV war zeitgleich auch interessiert."

Zwar durfte er nur bis zum Sommer 2009 bleiben, in dieser Zeit hatte er aber auch die Ehre mit Cristiano Ronaldo zu trainieren. "Er ist ein Klasse-Spieler, der sein ganzes Leben dem Fußball unterordnet", schwärmte der Schalker: "Das machen andere auch, doch Cristiano Ronaldo geht noch einen Schritt weiter als der Rest."

Der Trainingsfleiß des Portugiesen ist unbestritten, aber ausschlaggebend ist etwas anderes, wie der Hunter betonte: "Er zeigt wirklich in jedem Spiel ganz extrem, dass er etwas reißen will. Der Wille ist seine allergrößte Qualität."