AC Mailand Ibrahimovic rettet schwaches Milan mit seinem 300. Tor

sid/e57ee62053d71e05f49cdb58151cdbd7e42c03d2
Foto: AFP/SID/MARCO BERTORELLO

In der Nachspielzeit traf der 40-jährige Schwede zum 1:1 (0:1)-Endstand bei Udinese Calcio - mit seinem 300. Tor in den fünf europäischen Topligen.

"Ibra erreicht mit seinem 300. Tor in den fünf Topligen Giganten wie Ronaldo und Messi. Ewigkeit bedeutet nicht, für immer zu spielen, sondern mit 40 Jahren, das zu leisten, was man mit 20 tat. Ibrahimovic verzaubert weiter mit seinen Kunststücken", lobte die Gazzetta dello Sport. 

"Bei Zlatan zählen mehr die Tatsachen als die Worte. Mit 40 Jahren ist er der wahre Protagonist dieses Milan, das dieses Jahr nach dem Scudetto greift", so der Corriere dello Sport. "Ibrahimovic rettet Trainer Stefano Pioli: Er kämpft bis zum Ende für den Sieg und enttäuscht den Coach nicht, der ihm wie kein anderer vertraut", urteilte Tuttosport.

AC Mailand

Rekordmeister Juventus Turin läuft derweil in der Serie A weiterhin der Musik hinterher. Die Alte Dame kam über ein enttäuschendes 1:1 (1:0) beim Aufsteiger FC Venedig nicht hinaus. Elf Punkte beträgt der Rückstand von Juve auf Milan.