Real Madrid :Iker Casillas bedauert, in welcher Art und Weise er Real Madrid verließ

iker casillas
Foto: DSPA / Shutterstock.com

Nach über 700 Pflichtspielen für Real Madrid wollte Iker Casillas noch mal eine neue Herausforderung angehen. Sein Scheiden in der spanischen Landeshauptstadt bereitet ihm noch heute Kummer.

"Ich habe bis heute sehr selten über meinen Abgang von Real Madrid gesprochen", schreibt Casillas auf Instagram.

"Ich gab damals alleine eine Pressekonferenz, das war ein Fehler, danach ging ich. Seitdem sind fünf Jahre vergangen. Fünf Jahre, seitdem ich die Grenze überschritten habe und in unser Nachbarland Portugal wechselte."

iker casillas 11
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Er habe wieder etwas anderes fühlen müssen, schreibt der heute 39 Jahre alte Iberer. Er wollte sich in ein neues Umfeld bewegen, mit Kritik auseinandergesetzt werden, um sich selbst noch mal verbessern zu können. In Porto habe er dieses Gefühl wieder verspürt.

Hintergrund


Im Mai vergangenen Jahres erlitt Casillas während einer Trainingseinheit einen Herzinfarkt. Mittels Operation wurde dem ehemaligen Nationalspieler ein Stent gesetzt. Ob er noch mal aktiv auf dem Rasen stehen wird, ist noch nicht geklärt.

Im Februar hatte Casillas bekanntgegeben, für den Vorsitz des spanischen Fußballverbands RFEF kandidieren zu wollen. Wann die Wahl stattfinden wird, ist aufgrund der Corona-Pandemie allerdings noch unklar.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!