Liverpool :Illegale Wette: Ex-Liverpooler Daniel Sturridge gesperrt

Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

Die FA belegte Daniel Sturridge mit einer Geldstrafe in Höhe von 83.000 Euro sowie einer sechswöchigen Sperre.

Das gab die unabhängige Aufsichtskommission am Donnerstag bekannt. Doch was war passiert?

Sturridge hatte während der Winter-Wechselperiode 2018 seinen Bruder Leon angewiesen, auf einen Wechsel zum FC Sevilla zu wetten.

Der Transfer kam letzten Endes nicht zustande, den 29-Jährigen zog es auf Leihbasis zu West Bromwich Albion.

Mit seinem Verhalten habe sich Sturridge aber trotz allem strafbar gemacht, heißt es. Für insgesamt sechs Wochen wurde der Angreifer für alle inländischen Spiele gesperrt.

Zwei der sechs Wochen gelten seit dem 17. Juli, die restliche Sperre wurde bis zum 31. August auf Bewährung ausgesetzt.

Anzeige

Das letzte Wort ist in der Sache aber noch nicht gesprochen.

Die FA kündigte an, dass man mit dem Urteil der Aufsichtskommission nicht übereinstimmt und im Zuge dessen Beschwerde gegen den Beschluss einlegen werde.

Sturridge stand bis Ende Juni beim FC Liverpool unter Vertrag. Der Kontrakt des ehemaligen englischen Nationalspielers (26 A-Einsätze) wurde nach insgesamt 160 Pflichtspielen aber nicht mehr verlängert.

» Insider verrät: Jürgen Klopp sagte United und Real Madrid ab

» "Ein Biest" - Tammy Abraham lobt Virgil van Dijk

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige